Glossar: Bewusstsein

Bewusstsein hat nichts mit Denken zu tun. Bewusstsein ist zunächst einmal das Wissen um die eigene Existenz. Das Urbewusstsein, das so viele Menschen heute Gott nennen und aus dem alle beseelten Wesen geboren wurden, wusste nicht mehr als das. Bis es sich fragte: „Wer bin ich?“ Das war der Beginn aller Schöpfung.
Du kannst deinen Verstand weglassen, deine Emotionen, deinen Körper, die Erde, alle anderen Wesen, Raum und Zeit, und schließlich jede Energie, auch das Licht, das die erste Form von Energie war – und dann bleibt noch immer etwas übrig: Bewusstsein. Du. Und von diesem Punkt aus ist alles möglich.
Jedes beseelte Wesen ist Bewusstsein, singuläres Bewusstsein. Du, ich, alle Menschen und alle Engel. Ich bin. Ich existiere.
Grob und vereinfach gesagt kann man zwischen altem und Neuen Bewusstsein unterscheiden

Hauptartikel: Was ist Bewusstsein?

Der Begriff wird in folgenden Beiträgen verwendet:

Du kannst es nicht erwirken

Was ist die Lieblingsbeschäftigung von Erwachenden? Sie arbeiten an ihrem Erwachen. Da sind einmal die Klassiker Themen bearbeiten und Übungen machen. Aber es geht weiter. Sie versuchen, ihre Göttlichkeit einzuladen, sich mit ihrer Göttlichkeit zu verbinden, sie zu spüren, sie zu fühlen, Energien zu fühlen, das Massenbewusstsein zu fühlen, die Zeitlosigkeit wahrzunehmen und vieles mehr. Sie versuchen, sich ihr göttliches Leben vorzustellen und auszumalen, wie das dann wohl sein würde. Sie stecken unheimlich viel mentale Energie in all diese Dinge.

Kapitel: 
Hinweise

Vier Phasen nach der Erleuchtung

Nach der Erleuchtung passieren noch ziemlich viele Dinge, die den Erleuchteten zum Meister werden lassen. Es gibt einen Prozess von der Erleuchtung zur Meisterschaft, der verdammt lange dauern kann und verdammt steinig sein kann. Aber nur dann, wenn man über diese Dinge nicht Bescheid weiß.

Ich habe vier Phasen identifiziert (und natürlich erlebt), die der Erwachte nach dem Erwachen durchläuft. Diese Phasen gehen natürlich ineinander über und laufen teilweise parallel ab. Es ist aber so, dass eine Phase bereits begonnen haben muss, bevor die nächste beginnen kann.

Kapitel: 
Erleuchtet

Ich erinnere mich nicht mehr

Reiners Blog

In etwa vor ein bis zwei Monaten fiel mir etwas an mir auf: Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, wie es war, mich nicht zu lieben. Ich ging das in Gedanken durch und suchte nach Erinnerungen, aber es kamen keine. Wie war das früher? Ich habe mich ja nicht immer geliebt. – Ich wusste es nicht mehr.

Fertig

Besondere Texte Anderer

Das Kapitel Fertig (Done) aus Jed McKennas erstem Buch. Hier wird beschrieben, wie es einem Menschen geht, der frisch vollständig erwacht ist. Wie lange er braucht, diesen Zustand zu realisieren und zu lernen, damit umzugehen. Und dass er feststellt, dass er mit getrennten Menschen fast nichts mehr gemeinsam hat.
Schlicht großartig! Absolut treffend und wahr.

Reiners Bücher

Reiners Bücher

Bücher über Bewusstsein

Das Schreiben von Büchern ist eine meiner großen Leidenschaften und purer Genuss und Lebensfreude. Der Entstehungsprozess eines Buches ist jedes Mal wieder eine Überraschung, bei der ich Zeuge werde, wie mein göttlicher Aspekt und mein menschlicher Aspekt zusammenarbeiten.

Es gibt kein Zurück

Diese Website ist allen Menschen gewidmet, die sich im Prozess des Erwachens befinden, auf ihrem Pfad der Erleuchtung. Und all jenen, die bereits erwacht sind, denn häufig haben diese es noch nicht realisiert, dass sie schon erleuchtet sind. Und wenn doch, dann können sie leicht über Jahre ihre lieben Probleme mit ihrem Erwachtsein haben.

Was ist Erwachen oder Erleuchtung überhaupt? Was geschieht in diesem Prozess?

Einleitung zur Neuen Energie

Ich erinnere mich gut daran, als ich die ersten paar Male von Neuer Energie gelesen habe. Abgesehen davon, dass ich selbst nach vielen Erwähnungen und Beschreibungen nicht die geringste Ahnung hatte, was diese Energie sein sollte, war ich hochgradig verwirrt. Ich war nämlich früher stark naturwissenschaftlich und materialistisch orientiert, und in der Physik lernen wir ja, dass die Gesamtmenge an Energie konstant ist und dass sie nur ständig umgewandelt und transferiert wird. Aber Energie kann weder verloren gehen noch neu gewonnen werden. Was sollte also das mit der Neuen Energie?

Kapitel: 
Neue Energie

Neue Energie – Neues Bewusstsein

Was ist eigentlich Neue Energie? Und was ist Neues Bewusstsein? Erlangten denn früher die erleuchteten Menschen kein Neues Bewusstsein? Doch, das taten sie, allerdings kommt für uns heute ein wirklich neues Element hinzu, das frühere Meister nicht kannten. Neu bedeutet, dass es etwas Derartiges in der Schöpfung noch nicht gegeben hat, und dass dies in unseren ursprünglichen Potentialen nicht angelegt war. Die Erleuchtung war in uns schon immer angelegt, die Neue Energie nicht.

Kapitel: 
Neue Energie

Die vier Hauptursachen für Probleme

Es gibt ein paar wenige Ursachen für Probleme. Oder besser gesagt für das, was dem alten, menschlichen Selbst als Problem erscheint. Die Kenntnis um diese Ursachen kann das Leben enorm erhellen und vereinfachen.

Kapitel: 
Übergang

Ein paar Erinnerungen

Wie Richard Bach so schön sagt, bedeutet Lehren, andere Menschen an das zu erinnern, was sie bereits wissen. Diese Erinnerungen geraten angesichts der starken Sogwirkung des Massenbewusstseins immer wieder in den Hintergrund. Deshalb passt es gut in diesem Abschnitt, ein paar Erinnerungen auszusprechen.

Kapitel: 
Lehren/Lernen

Lehren und Lernen

Lernen, Lehren, Wissen, Schüler, Lehrer, diese Begriffe haben im Neuen Bewusstsein eine sehr andere Bedeutung als im alten, getrennten Bewusstsein. In der Regel sucht ein erwachender Mensch nach Menschen (= Lehrern) und Materialien so, wie er es früher getan hat. Und dann lernt er so, wie er es früher getan hat: er stopft Unmengen von Informationen in seinen Kopf. Und dann glaubt er noch zu allem Überfluss, er wisse etwas. Er versucht, Erleuchtung zu erlernen, so wie er früher in der Schule oder im Studium den Lehrstoff erlernt hat.

Kapitel: 
Lehren/Lernen

Warum, aber, ich muss

Der Übergang fällt dir wesentlich leichter, wenn du zwei Wörter aus deinem Leben streichst: warum und aber. Das mag nun manch einen erstaunen, denken doch Viele, dass sie den Dingen auf den Grund gehen müssten. Sie glauben, sie würden Verständnis erlangen, wenn sie wüssten, warum etwas in ihrem Leben auftaucht, warum sie ein bestimmtes Verhaltensmuster haben usw. Und dazu müssten sie doch ständig Warum-Fragen stellen.

Kapitel: 
Hilfsmittel

Reden und schreiben

Sprich mit dir selbst, rede mit dir. Und zwar laut, nicht in Gedanken. Mit deiner Stimme, so, als ob du mit einem anderen Menschen reden würdest. Ich meine nicht, dass du schreien sollst, ich meine deine normale Sprechstimme und Lautstärke.

Kapitel: 
Hilfsmittel

Ein Brief an erwachende Menschen

Besondere Texte Anderer

Tobias' legendärer Brief an alle erwachenden Menschen aus dem Jahr 2008. Das Alter tut nichts zur Sache. Damals war der Brief gültig für die damals Erwachenden, heute für die, die jetzt im Erwachen sind. Was sich dabei im Menschen tut, ist dasselbe. Der Brief ist zeitlos gültig, wahr und berührend.

Die fünf Phasen des Erwachens

Den Prozess des Erwachens, von seinem allerersten Anfang bis zur Vollendung, kann man grob in fünf Phasen einteilen. Diese Einteilung stammt nicht von mir, ich habe sie auf der Website Points of Power des Australiers Allen Stacker entdeckt. Sie scheint mir dermaßen zutreffend, dass ich sie übernommen und adaptiert habe. Du findest hier also keine Übersetzung von Allens Modell, sondern die Darstellung aus meiner Sicht mit meinen Worten. Die Phasen an sich und deren wesentlicher Inhalt stammen aber von Allen.

Kapitel: 
Übergang

Seiten

RSS - Bewusstsein abonnieren