Glossar: Shoud

Shoud ist ein Kunstwort mit einer bestimmten Energie und bezeichnet die monatliche Versammlung von Shaumbra beim Crimson Circle, bei der seit September 2009 ausschließlich Adamus gechannelt wird. Davor war es hauptsächlich Tobias, ab und zu Kuthumi. Was einen Shoud grundsätzlich von jedem anderen Channeling unterscheidet, ist, dass hier keine Informationen oder Botschaften übermittelt werden. Stattdessen sammeln die Meister des Crimson Council vor einem Shoud die Energien aller Shaumbra und geben sie uns wieder. Mit ihren Worten und ihrer Sichtweise. Man könnte auch sagen, dass die Meister uns channeln und dies dann im Shoud übermitteln. Das ist der Grund, warum so viele Menschen, die sich heute Shaumbra nennen, sagen, dass sie sich zu Hause angekommen fühlten, als sie die Shouds entdeckten. Es wird dort eben nichts anderes als ihre ureigene Wahrheit gesagt. Die englischen Originale der Shouds sind auf der Homepage des Crimson Circle zu finden. Die deutschen Übersetzungen gibt es seit September 2009 auf www.to-be-us.de, der Seite von Birgit Junker und dem Übersetzungsteam.

Der Begriff wird in folgenden Beiträgen verwendet:

Die Sieben Siegel

Besondere Texte Anderer

Die folgenden beiden Texte sind Auszüge aus zwei Shouds, die Tobias im Jahr 2003 gehalten hat. Die deutsche Übersetzung beider Texte stammt von Ulrike Heyer.

Auszug aus Shoud 12 der „Göttlicher Mensch Serie“, 19. Juli 2003. „Die Sieben Siegel“.

Heute wollen wir behutsam, ganz behutsam die Sieben Siegel öffnen.

Ein Jahr Leben in der Neuen Energie

Es geht natürlich nur ums Erwachen bzw. um die Erleuchtung. Ich beschreibe meine Entwicklung und meine Erfahrungen, die ich in einem Zeitraum von knapp über einem Jahr nach meinem Erwachen vollzogen bzw. gemacht habe. Die ganze Zeit über lebte ich bereits in der Neuen Energie – und machte fulminante Erfahrungen. Am Beginn war ich mir meines Zustandes noch gar nicht bewusst. Nach und nach realisierte ich, dass ich erleuchtet war.

Das Lösen der Verbindung

Besondere Texte Anderer

Erwachende Menschen trennen sich von allen Verbindungen, weil ihre Seele und somit sie selbst völlige Unabhängigkeit und Freiheit erfahren wollen. Sie realisieren langsam, dass buchstäblich alle Energie in ihnen selbst vorhanden ist und sie somit keine Energie von außen brauchen. - Von Adamus Saint-Germain.

Total verwirrt

Stell dir vor, du bist erwacht und weißt es nicht. Das ist der Normalfall! Stell es dir vor. Was machst du? Du tust weiter wie bisher. Du hörst oder liest dieselben Channelings, du liest dieselben Bücher und dieselben Websites. Du findest zwar immer wieder etwas, das dich inspiriert, zu dem du in Resonanz gehst, das du als richtig und wahr für dich erkennst, aber der echte Kick bleibt aus. Der Kick, von dem du hoffst, dass er dich zum Erwachen führt.

Kapitel: 
Erleuchtet

Einleitung zur Neuen Energie

Ich erinnere mich gut daran, als ich die ersten paar Male von Neuer Energie gelesen habe. Abgesehen davon, dass ich selbst nach vielen Erwähnungen und Beschreibungen nicht die geringste Ahnung hatte, was diese Energie sein sollte, war ich hochgradig verwirrt. Ich war nämlich früher stark naturwissenschaftlich und materialistisch orientiert, und in der Physik lernen wir ja, dass die Gesamtmenge an Energie konstant ist und dass sie nur ständig umgewandelt und transferiert wird. Aber Energie kann weder verloren gehen noch neu gewonnen werden. Was sollte also das mit der Neuen Energie?

Kapitel: 
Neue Energie

Bewusstes Atmen

Das bewusste Atmen ist der absolute Klassiker unter den Hilfsmitteln. Leider wurde und wird in weiten Kreisen aus dem Atmen eine Wissenschaft und ein Dogma gemacht. Mir fällt dazu nur der großartige Tobias ein, eine Szene aus einem seiner letzten Shouds. Bei den Fragen & Antworten erwähnte jemand das Wort Atemlehrer. Tobias unterbrach und sagte: „Oh, ich wusste nicht, dass ihr Lehrer zum Atmen braucht.“

Kapitel: 
Hilfsmittel

Ein Brief an erwachende Menschen

Besondere Texte Anderer

Tobias' legendärer Brief an alle erwachenden Menschen aus dem Jahr 2008. Das Alter tut nichts zur Sache. Damals war der Brief gültig für die damals Erwachenden, heute für die, die jetzt im Erwachen sind. Was sich dabei im Menschen tut, ist dasselbe. Der Brief ist zeitlos gültig, wahr und berührend.

Der Horrortrip namens Aufstieg

Reiners Blog

In meinem Blog Völlig energielos habe ich geschrieben, dass es mir noch nie so schlecht gegangen ist wie jetzt. Alle Energie in mir schien abgesaugt zu werden, ich zog keinerlei Energie an. Alle drei großen Bereiche, nämlich Körper, Beziehungen und Geld, waren völlig im Eimer. Überall die Luft raus, total. Drei Tage später zog ich mich in eine Pause, in einen Urlaub zurück. Wie immer in einem Rückzug habe ich in dieser Zeit viel gelernt.

Die Komfortzone verlassen

Reiners Blog

In den Shouds wurde über Jahre immer wieder gesagt, wir sollten unsere Komfortzone verlassen, aus der Komfortzone heraus kommen. Heißt das nun, dass wir unser gemütliches Leben bzw. die gemütlichen Teile davon aufgeben und in etwas Unbequemes hinein gehen sollen? In gewisser Weise ja, absolut. Und das erkläre ich jetzt genauer.

Wohin ich gehe

Reiners Blog

Die Antwort lautet wenig überraschend: zu mir. Allerdings musste ich erst einen gewissen Grad an Bewusstheit erreichen, um wirklich zu begreifen, was zu mir bedeutet. wink

Keine Ahnung, was es ist

Reiners Blog

Wieder einmal eine Stimmung, die mich nicht froh macht, die mich irgendwie runter zieht. Oder auch nicht, bei genauer Betrachtung kann ich das nicht einmal sagen. Im ersten Moment fühlt es sich an, als ob mich diese Stimmung irgendwo festhält. Ich fühle hin. Sie könnte mich genauso gut weiter katapultieren. Es ist meine Wahl, ich fühle es.

Genial!!!

Reiners Blog

Das dachte ich mir an einigen Stellen, als ich letzte Nacht den Shoud sah. In der Nacht zuvor, also der Nacht auf Samstag, hatte ich mir nach dem Telefonat mit Johanna-Merete, wo ich ihr die Funktionsweise des Shaumbra-Forums erklärt hatte, eine Flasche Wein aufgemacht und gut die Hälfte davon getrunken. Nach vielen Wochen mit viel Arbeit hatte ich das Notebook ausgeschaltet und ein paar Stunden mit mir verbracht. Das war schön, denn ich war wieder so richtig bei und mit mir.

Möchte jemand aufwachen?

Reiners Blog

Es bewegt sich was. Wunderbar! Bleibt bloß die Frage, was sich bewegt. Der Massenstrom zur versteckten Quellenenergie oder etwas anderes? Für mich werden die Dinge fast minütlich klarer. Ich liebe Klarheit, davon kann ich nie genug haben. (Adamus sagte auch einmal, dass Klarheit das einzige sei, worum er bitte.)

Ich beginne damit, den lieben Kryon zu zitieren, der ja auch ein paar weise Dinge gesagt hat. „Die Dinge sind nicht, was sie zu sein scheinen.“ Ein Satz, den er oft verwendet hat.

Wir haben eine Elite

Reiners Blog

Endlich. Endlich haben wir eine spirituelle Elite, einen Kreis erleuchteter Diener. Seit Jahrtausenden leben Menschen in den Bergen und chanten und halten Energien. Seit Generationen leben Mönche in den Klöstern, chanten, meditieren und halten Energien. (Plötzlich sind Mönche und Chanten und Meditieren kein Makyo mehr.) Sie taten das alles, damit nun die Elite hinaus gehen und Quellenenergie bringen kann. Ich kann das nicht. Das kann nur diese Gruppe. Diese Gruppe von 99 Auserwählten bringt die Quellenenergie. Zum Wohl aller Shaumbra und zum Wohl der Menschheit und der Erde.

Teilen und Beitragen

Reiners Blog

Bei all der Freude, die mir dieser Tage wieder zufliegt (auch viel hinter den Kulissen der Plattform), wurde gleichzeitig ein Thema immer präsenter. Ein Thema, das ich seit langer Zeit fühle, seit Beginn von Shaumbra Österreich, das ich aber gerne im Hintergrund sitzen ließ. Es passt auch ganz gut, es passt zu meiner persönlichen Zeitqualität, denn alles, was versteckt blieb, muss an die Oberfläche. Das Thema lautet Teilen und Beitragen.

Seiten

RSS - Shoud abonnieren