Stimmen der Besucher

Besucherstimmen

Hier kommen die Besucher meiner Website zu Wort.

Du findest hier alle Kommentare, die Besucher zu irgendeinem Beitrag verfasst haben. Und zwar nur die Kommentare der Besucher, meine Antworten darauf siehst du hier nicht, denn dies ist die Stimme der Besucher. Die neuesten Kommentare stehen ganz oben, die ältesten ganz unten. Bei jedem Kommentar steht der Link zum Kommentar und der Link zum Beitrag. So kannst du jeweils auch die ganze Konversation mitverfolgen.

Jeder Besucher kann anonym zu jedem Beitrag einen Kommentar schreiben. Auch du. Du musst dich dazu nicht registrieren und anmelden.

Was Besucher sagen

Muster Verstecken

zu diesem Beitrag: Mein Jahresrückblick

Hallo Reiner,

interessanter Jahresrückblick.
Hat sich durch Dein Erkennen des Musters Verstecken in der Praxis für Dich etwas geändert ? Löschtst Du die cookies nun nicht mehr ?

VG Bernd

Hallo Reiner.

zu diesem Beitrag: Es ist alles für dich

Hallo Reiner.
Danke für mein Geschenk. Ich erfahre das übrigens genauso. Alles dient mir, weil alles meins ist. Ich habe mir selbst nie etwas geschickt was gegen mich war. Obwohl es nicht unmöglich ist das selber zu glauben. Ja besonders in schwierigen Situationen fiel es mir schwer das Geschenk zu sehen. Wie oft habe ich mich über sogenannte Arschengel geärgert und jetzt halte ich augenblicklich Ausschau nach dem Geschenk und sehe es meist auch sofort.
Liebe Grüße von mir

Mir ist gerade etwas klar geworden

zu diesem Beitrag: Wie viel kann ich annehmen?

Es ist echt spannend, wie die Geschenke zu mir finden. Seit mehreren Wochen beschäftigt mich die Frage, wie es funktioniert Schöpfer zu sein. Erst beim Lesen dieses Artikels ist es mir wie Schuppen von den Augen gefallen. Ich habe alles was ich im Leben bekommen habe immer verdient, an eine " Tat geknüpft" . Es schwang immer so unterschwellig mit, dass ich etwas tun muss um etwas zu erhalten. Wie soll die Geschenke annehmen wenn ich sie an "wenn - dann" knüpfe und nur ein Gefäß hinstelle wenn ich vorher etwas geleistet habe. Jetzt auf dem Schöpferweg waren auch die alten Muster, wenn ich meinen Job aufgebe, dann kann es fließen. So setzte ich nun seit Monaten zu Hause, ohne Arbeit aber immer noch in den alten Mustern. Wenn ich jeden Morgen meditiere ... dann, wenn ich das Herz öffne dann... Wenn ich im Sein bin dann. Überall Anstrengung. Echt spannend. Zeit sich von diesem Muster zu verabschieden. Danke dir für diesen Artikel. Grüße von Herzen Andrea

Danke

zu diesem Beitrag: Der Zauberbaum

Liebe Petra, danke für deine liebevollen Worte! Du hast mich begleitet auf meinem Weg in diese Freiheit. Du trägst dazu bei, dass ich die Heldin meines Lebens sein kann und dass meine Kreativität aus ihrem Winteschlaf erwacht ist.
Und ich danke dir, lieber Rainer, dass du mir gezeigt hast auf WELCHEM Weg ich überhaupt bin. Dass ich mir dieses Leben ausgesucht habe um von der Raupe zum Schmetterling zu mutieren. Ohne dieses Wissen ist es schwer irgendwo anzukommen. Die Suche, diese jahrzehntelange Suche, hat nun endlich ein Ende. Wie oft habe ich am Abgrund gestanden und wie oft war ich so verzweifelt, dass ich dieses Leben beenden wollte. Danke für deine Begleitung liebe Petra und danke für deine alles entscheidenden Hinweise, lieber Reiner. Ohne dich hätte ich sicherlich noch weitere Kämpfe geführt. D.A.N.K.E.!

Der letzte Schritt

zu diesem Beitrag: Der letzte Schritt

Danke, lieber Reiner für diesen Artikel. Ja, der letzte Schritt. Endlich stehen bleiben. Mir laufen die Tränen. Noch 13 Arbeitstage... Keine Pläne, kein Suchen. Ich bin so froh, diesen Schritt gewagt zu haben um endlich im NICHTS anzukommen. Ich danke mir und dir.
Ich wollte dir schreiben, doch es gab nichts zu schreiben. Bin außerhalb der Arbeit mit Nichtstun beschäftigt :)) .
Herzliche Grüße
Petra

Der Zauberbaum

zu diesem Beitrag: Der Zauberbaum

Liebe Steffi,
da ist sie - deine 1. Veröffentlichung!! Ich freue mich so sehr über deinen Mut und deine Tapferkeit. Von ganzem Herzen gratuliere ich dir dazu, du Held deines Lebens :)). Ich bin so gerührt. Danke fürs Teilen... !
Herzlichst Pedi

PS. Lieber Reiner, vielleicht magst du meinen Kommentar auf deiner Seite unter Steffis Geschichte setzen? Von Herzen Petra :))

Danke

zu diesem Beitrag: Das kleine Einmaleins der Erleuchtung

Lieber Reiner, ich hatte mir Sorgen gemacht das ich diesen überwältigenden Zustand wohl nie wieder erreichen werde da ich nach 5 Monaten "rausgefallen" bin. Die Erklärungen in diesem Buch waren wie Balsam für meine Seele und die Hoffnung ist zurückgekehrt. Vom ersten bis zum letzten Wort absolute Resonanz. Danke dafür. Herzlich Chantal

Dankeschön

zu diesem Beitrag: Das kleine Einmaleins der Erleuchtung

Hallo lieber Reiner,
Danke für Deine Antwort.
Ich würde gerne schreiben "ich verstehe" aber das trau ich mich nicht :)
Zum Glück bist Du erleuchtet.
Du meinst, die Erkenntnis hat dem "irdischen" Reiner genügt, oder?
Wenn ich das richtig verstehe, heißt es Dein Seelenbewusstsein hat sich eingeschaltet und
dem irdischen Reiner gesagt "Pass auf das bringt nix, was Du Dir wünscht, wir machen das so."
Oder, wie man heute wohl sagt "Kohärenz" in dem Bewusstseinsmoment vorlag, sonst hättest Du wieder einen Looping drehen dürfen (in Zeit und Raum).

Ich bin so kopflastig, dass ich stark davon ausgehe, dass ich Deine Dienste in Anspruch nehme. :)

Herzlichen Dank und liebe Grüße, Stefanie

Pardon

zu diesem Beitrag: Das kleine Einmaleins der Erleuchtung

Jetzt hab ich zu schnell auf speichern gedrückt.
Ich wollte noch danke sagen für Deine Antwort auf meine erste Nachricht und ich hoffe es ist in Ordnung, wenn ich die Fragen darunter stelle.
Ich habe noch nicht alles gelesen auf Deiner beeindruckenden Seite.
Wenn es eine Plattform gibt, wo man Fragen stellen kann, entschuldige bitte.

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße Stefanie

Okay

zu diesem Beitrag: Das kleine Einmaleins der Erleuchtung

Guten Morgen lieber Reiner,
alles klar, Du hast natürlich recht :)

Darf ich Dich etwas aus dem Buch hier fragen?
Es ist keine Diskussionsfrage, sondern eher eine Verständnisfrage.
Du schreibst, dass Du die Identität in Bezug auf die Wünsche, was Du Dir nach der Erleuchtung "wieder" aufgebaut hast, abbauen/sterben lassen musstest.
Wie hast Du das gemacht? Ich meine das in Hinsicht auf das "innere Betriebssystem".
Es ist ja überhaupt schon wichtig, sich dieser Erkenntnis bewusst zu werden. Und dafür bräuchte es ja auch eine andere Frequenz, um den Zugang zu erlangen.
Weißt Du wie ich meine?
Und damit einhergehend stelle ich mir oft die Frage, wie man es schafft, Menschen in seinem Umfeld in ein "höheres" Bewusstsein zu bringen. Ich möchte den Menschen ja so sein lassen wie er /sie ist. Nicht verändern.

Aber wenn diese Person einen anderen (Radio-) Sender hört, wo evtl auch der Empfang nicht ganz klar ist, dann kann sie nicht den Sender hören, den ich höre, genauso wenig wie ich den des anderen hören kann.
Wie gehst Du damit um?

Ist das in Ordnung, wenn ich das hier frage?

Herzlichen Dank

zu diesem Beitrag: Das kleine Einmaleins der Erleuchtung

Lieber Herr Maria,
herzlichen Dank für Ihr Buch, sowie die Trefflichlichkeit, mit der Sie Ihre Erfahrungen bzw. die tief liegenden Vorgänge in Weisheit beschreiben.
Ich bin Ihnen sehr dankbar.
Der ferngesteuerte Weg in die Buchhandlung ist mir auch "passiert".
Es ist wichtig zu wissen, dass eine Einheitserfahrung keine Erleuchtung ist.
Schlimm war und ist für mich die berufliche Situation bzw. das sich Erlauben, seine eigene Kreativität zu leben.

Herzlichen Dank und alles Gute für Sie!
Stefanie

Ganz nah bei mir

zu diesem Beitrag: Vier Phasen nach der Erleuchtung

Hallo Reiner,

stimmt. Da sehnt sich etwas in mir. War mir gar nicht bewusst. Wie das Ego sich doch noch gut verstecken kann. Danke Dir.

Gruß

Udo

(Übrigens, der Tipp mit den Selbstgesprächen und / oder Aufschreiben an anderer Stelle ist Gold wert. Wirkt, zumindest bei mir, sofort. Auch danke schön dafür)

Das Ende des Leids

zu diesem Beitrag: Vier Phasen nach der Erleuchtung

Ich habe keine Fragen mehr. Mir fehlen die Worte. Ich kenne die Liebe noch aus Erinnerung, das Licht und die Farben die nicht von dieser Welt sind, kenne den Frieden – der höher ist als die menschliche Vernunft – aus Erinnerung, kenne das göttliche in jedem Stein und Grashalm aus Erinnerung. Ich habe keinen Besitz mehr, nichts woran mein Herz hängt. Und trotzdem bin ich traurig. Wenn ich aufwache, tagsüber, wenn ich zu Bett gehe. Lebe nach außen aber ganz „normal“. Traurig, weil ich so weit weg von mir bin. Akzeptiere die Traurigkeit als gegeben. Leide trotzdem.

Ich danke dir!

zu diesem Beitrag: Vier Phasen nach der Erleuchtung

Liebe Steffi,

es tut so gut von jemanden zu lesen, der mit exakt den gleichen Problemen kämpft, wie ich. Ich weiß genau wovon du sprichst, allerdings fällt es mir sehr schwer zu vergeben in Anbetracht des Hasses, der mir entgegenschlägt. Aber auch das ist ein Prozess, den ich noch zu durchlaufen habe.
In diesem Forum von diesen Phasen zu lesen und deine persönliche Geschichte, Steffi, gibt mir Kraft!

Ich danke euch!

Hallo Reiner

zu diesem Beitrag: Was bedeutet Aufgeben?

Nein ich bin nicht über alle Berge für immer verschwunden.Was soll ich auch da...
Ich habe mich kurze Zeit aus allem zurück ziehen müssen. Ich brauchte diese Zeit unabdingbar für mich ohne Kompromisse. Ich musste noch ein paar alte Überzeugungen von Bord schmeissen. Ich hatte das Gefühl jeder wirklich jeder quatscht mir rein. Ich war viel sauer und wütend. Jetzt nicht mehr. Ich sehe es kann aber absolut bei mir bleiben. In Liebe bei mir und den "anderen." Ich sehe es gibt nur mich und immer wenn ich kämpfe, kämpfe ich nur gegen mich. Meine Souveränität überrascht mich fast immer noch. Ich habe alle Antworten in mir selbst. Das kenne ich schon solange aber jetzt ist es hier in meiner Realität. Ich habe es mir erlaubt in Liebe erlaubt. Ich lebe und liebe die Einheit. Der letzte Schritt ist längst getan. LG Ramona und Rose oder Ramona Rose

Seiten