Mein Blog: Mein Leben nach dem Erwachen

Reiners Blog

Hier findest du meine Blogeinträge von Anfang 2010 bis heute. Zwischen 2013 und 2016 habe ich keinen Blog geschrieben. Im Jahr 2012 habe ich aufgehört, weil ich eine neue Website machte, auf der es keinen Blog gab. Von Herbst 2013 bis Juni 2016 war ich auf meinem totalen Rückzug. Ich hatte weder eine Website noch war ich sonstwie im Internet aktiv. In der zweiten Jahreshälfte 2016 schrieb ich Europa Reinventa, und ab 2017 schrieb ich auch wieder einen Blog.

Die Einträge hier befassen sich vorwiegend mit dem Innenleben, wohingegen Meine Sicht auf die Welt sich auch mit dem Außen befasst.

Gegen Windmühlen kämpfen

Reiners Blog

Letzten Samstag habe ich mir zum ersten Mal einen Shoud via Webcast live angehört und angesehen. Sonst lese ich die Shouds immer (was ich diesmal auch tun werde). Diesmal war ich neugieriger und wollte nicht warten. Für mich war es ein nettes Erlebnis, aber nicht zu vergleichen mit dem Lesen. Die Erfahrung der Energien und der darin enthaltenen Botschaften ist für mich beim Lesen ungleich intensiver und stärker. Ich kann keinen Faktor sagen, aber es ist ein Mehrfaches. Und wenn ich eine Woche nach dem englischen Text auch den deutschen lese, erfahre ich noch einmal eine Facette mehr.

Selbstwert - Eine Heilung?

Reiners Blog

Am 11. Februar war in Wien wieder das monatliche Shaumbra-Treffen bei Elisabeth. Unter anderem erzählte sie uns von der Matrix-Quanten-Heilung, die sie seit ein paar Monaten macht. Gegen Ende des Treffens – es ging längst um etwas anderes – fragte Ulli, ob Elisabeth uns diese Heilung zeigen könnte. – Gesagt, getan. Elisabeth macht das so:

Du erlaubst? - Teil 2

Reiners Blog

Vor einigen Tagen habe ich über das Erlauben geschrieben. Über das Gefühl, sich selbst etwas zu erlauben, eine Vorschrift loszulassen und eine Schleuse im Inneren zu öffnen.

Du erlaubst?

Reiners Blog

Vorgestern (am 1. 1.) habe ich zum ersten Mal gefühlt, was das Wort Erlauben bedeutet. Das mag dir vielleicht komisch vorkommen. Mir fällt dazu eine Begebenheit ein, die Erich Fromm in seinem Buch „Authentisch leben“ beschreibt. Eine Frau erzählt ganz aufgeregt: „Heute habe ich zum ersten Mal Erbsen rollen sehen!“ Ihre Freundin sieht sie verständnislos an. Das ist doch etwas ganz Normales und Alltägliches, denkt sie. Jeder hat schon zig Mal Erbsen rollen sehen.

Seiten

RSS - Mein Leben nach dem Erwachen abonnieren