Wintererwachen

Meine Videos

Also da ist Martin aus Wien, alias Shogun, der Schöpfer von shaumbra tv und von life-tv, seinem Videoblog. Martin schickte mir im Jänner ein E-Mail, in dem er mich auf seine neuen Aktivitäten aufmerksam machte und mich zu sich einlud, um gemeinsam ein Video zu machen. Life-tv gefiel mir auf Anhieb sehr gut, shaumbra tv war noch nicht geboren.

Am 25. Jänner 2011 besuchte ich Martin in Wien. Ich freute mich sehr, ihn nach langer Zeit wieder zu sehen. :-) Wir haben natürlich nicht nur Viedeo gemacht, Wir haben uns über alles Mögliche unterhalten und gemeinsam mit seiner Familie gegessen. Zwei Katzen waren auch anwesend. Irgendwann vor dem Essen gingen wir hinunter ins Arbeitszimmer, wo die Computer stehen, und drehten die Web-cam auf. Zwischendurch gingen wir einmal essen. Danach gingen wir wieder hinunter und aktivierten noch einmal die Web-cam.

Die Videos sind unspektakulär, wir haben nichts inszeniert, kein Programm gemacht. Wir sind nur dagesessen und haben geplaudert, über dies und das. An manchen Stellen sagten wir gar nichts. Ich mag diese Art von Aufnahmen, wo es sehr ruhig ist und nur die Anwesenheit der Menschen zu spüren ist. Andere Zuschauer finden das möglicherweise ziemlich langweilig. Auf den Videos ist nichts anderes zu sehen und zu hören, als ein paar Gespräche zwischen Martin und mir.

Ich habe natürlich nicht daran gedacht, dass die Aufnahme vielleicht auch von Menschen aus Deutschland und der Schweiz gesehen wird, und habe daher automatisch größtenteils Dialekt gesprochen. Also werden vermutlich Zuschauer außerhalb Österreichs nicht alles verstehen, was ich sage. Glücklicherweise spricht Martin grundsätzlich verständlicher als ich. ;-)

Für mich war es ein neues Erlebnis, mich selbst über einen längeren Zeitraum auf Video zu sehen. Ich sehe mich jetzt anders. blush Und seither passiert es immer öfter, dass ich mich in Unterhaltungen mit anderen Menschen plötzlich so wahrnehme, als ob ich mich selbst von außen sehen würde, nicht wie ich mich von innen wahrnehme. Diese Erlebnisse sind durchaus angenehm. cheeky Ich danke Martin sehr dafür, dass es mir diese Gelegenheit gegeben hat. yes

Glossar: 

Service-Tipp

Ein Monat zu zweit

Ein Monat zu zweit

Viele Menschen wünschen sich eine Begleitung auf ihrem Pfad der Erleuchtung. Wenn sie sich fühlen wie im Dschungel und ihren Weg nicht finden, oder wie mitten auf einem Gebirgshang und glauben, nicht weiter zu kommen oder abzustürzen. Oder wenn sie die dunkle Nacht der Seele erfahren und kein Licht sehen.

Lehre-Tipp

Spazieren gehen

Da und dort hört man, dass spazieren gehen die beste Meditation sei. Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen. Sofern das Wort Meditation im Zusammenhang mit dem Erwachen überhaupt einen Sinn hat. (Bei dieser Gelegenheit möchte ich anmerken, dass ich Meditationen für gänzlich überflüssig, wenn nicht gar kontraproduktiv halte.)

Kapitel: 
Hilfsmittel

Buchtipp

Überlebst du noch, oder lebst du schon?

Diese dreiteilige Buchreihe wendet sich an Menschen, die ein „ganz normales" Leben führen und sich immer wieder denken, dass das Leben doch eigentlich mehr zu bieten haben sollte. Sie werden auf eine Reise geführt, die vom Wahsinn des „normalen" Lebens zu einem wirklichen, erfüllten Leben führt. Es wird aufgezeigt, wie das Leben wirklich funktioniert und wie der Mensch selbst es jeden Tag und jeden Moment unbewusst selbst gestaltet

Blogtipp

Was ist Illusion?

Reiners Blog

Menschen sprechen gerne und oft von Illusionen. Ich verwende dieses Wort auch gelegentlich, wenn auch deutlich weniger häufig als andere spirituelle Menschen. Sie sprechen auch gerne und oft von Wahrheit und von Realität. Das Wort Wahrheit verwende ich sehr selten, und jeder erwachende Mensch sollte sofort skeptisch werden, wenn er dieses Wort häufig hört oder liest.